geschrieben von rootadminbear am 7. September 2016

Piratenpartei Kandidaten Elbmarsch

Nach fünf erfolgreichen Jahren Ratsarbeit treten die Piraten erneut zur Wahl am kommenden Sonntag zum Gemeinderat Tespe und zum Samtgemeinderat Elbmarsch an.

„Wir haben gemeinsam mit der Gruppe Grüne/Freie Wähler/Piraten vieles für die Bürger und zur Weiterentwicklung der Gemeinde erreicht und möchten die gute Arbeit gerne fortführen.“ so Maik Bröse. Maik Bröse vertritt die Piraten seit 2011 im Rat der Gemeinde Tespe und im Samtgemeinderat Elbmarsch. Als Mitglied im Kinder- und Jugendausschuss hat er sich besonders für die Kindergärten und Flüchtlingsunterkünfte engagiert. Über alle Parteigrenzen hinweg ist der 38-Jährige Familienvater aus Tespe als Mann der Tat, kompetenter Ansprechpartner und für seine engagierte Arbeit bekannt und respektiert.

„Wir halten es für wichtig, dass wieder eine Kultur des Dialogs, der kompetenten Sacharbeit und der Transparenz als Grundlage für das Handeln in den Räten Einzug hält. Nur miteinander werden wir zu guten Lösungen für die anstehenden Aufgaben finden.“, so Christian Ditters. Der parteilose Christian Ditters aus Drage, Vater von zwei Kindern, geht für seine Überzeugung einen ungewöhnlichen Weg: Für die Grünen kandidiert er für den Rat der Gemeinde Drage, auf der Liste der Piraten für den Samtgemeinderat. „Die etablierten Parteien benötigen einen ‚Side-Kick‘, ein korrektiv, dass die Demokratie lebendig und transparent macht. Dafür stehen wir.“

Aufgewachsen in Marschacht kennt er die Elbmarsch und die Entwicklung seit über 40 Jahre sehr gut. Sein IT-Unternehmen hat seinen Sitz seit 16 Jahren in Marschacht. „Das Potenzial in der Elbmarsch ist beeindruckend. Fast alle unsere hochqualifizierten Mitarbeiter kommen aus der Elbmarsch. Einer der Gründe, warum ich eine Umsiedlung nach Hamburg gar nicht in Betracht ziehen muss.“

„Neben den genannten Themen zum praktischen Umgang miteinander und in der Kommunikation in den Räten möchten wir Themen auf die Agenda setzen, die von den anderen Parteien nicht gerne genannt werden.“, so Florian Sievert. Der 34-Jährige Tesper ist der dritte der Kandidaten der Piraten. „Dazu zählen zum Beispiel die Stärkung unser hervorragenden Feuerwehren durch Konsolidierung. Ein weiteres Thema ist die Einheitsgemeinde. Das Wachstum in der Elbmarsch macht eine professionelle, zentrale Verwaltung notwendig. Natürlich sollen die Ortsteile weiterhin durch Ortsvorsteher einen Ansprechpartner behalten. Und wir werden die anstehenden Diskussionen zu den Themen Wachstum, Ganztagsschulen, Verkehrsplanung, Infrastruktur und Finanzen einfordern, kritisch hinterfragen und konstruktiv begleiten.“

Flyer Piratenpartei SG Elbmarsch

Kategorie: Allgemein
Kommentare deaktiviert für Wahlkampf Samtgemeinde Elbmarsch

Kommentare geschlossen.

 
Themen
Archiv
Piratenpartei Deutschland
Meta